Bilder mit Lightroom neu bearbeiten

By | 4.April. 2014

Im Laufe der Zeit sammeln sich einige Fotos auf der Festplatte (oder NAS) an. Manche dieser Fotos schaut man sich nicht erneut an, was ein Indiz dafür ist, das man nicht genügend aus gesiebt hat 😉

Einleitung

Lightroom gibt es ja schon einige Zeit und von Version zu Version hat sich Fähigkeit der Bildbearbeitung teilweise erheblich erweitert, sei im Bereich der Rauschreduzierung oder bei der Wiederherstellung der Lichter und der Tiefen.

Beispiel

Schauen wir uns einmal als Beispiel einmal das folgende Timelapse Video an, das seinerzeit mit einer Canon 40D erstellt wurde. Die einzelnen Bilder wurden mit Lightroom 3 entwickelt.

Praxis

Bilder mit Lightroom neu bearbeiten

Bilder mit Lightroom neu bearbeitenIch habe mir als weiteres Beispiel eine relativ simple Landschaftsaufnahme heraus gesucht, die noch mit der Prozessversion 2010 bearbeitet wurde. Wünschenswert wäre hier vielleicht ein Abdunkeln des Himmels ohne aber Details im Bodenbereich zu verlieren, und vielleicht noch den Kontrast insgesamt

Mit den Steuerungsmöglichkeiten der Prozessversion 2010 bin ich aber hier praktisch schon an der Grenze.

Natürlich kann ich jetzt einzelne Bildbereiche in Photoshop bearbeiten, z.B. eine Ebenenmaske erzeugen, mit der ich gezielt Helligkeit und Kontrast im Himmelsbereich ändern.

 Bilder mit Lightroom neu bearbeiten

Bilder mit Lightroom neu bearbeitenNun eine Bearbeitung des gleichen Bildes (besser einer virtuellen Kopie) mit der Prozessversion 2012, und ich finde der Unterschied ist schon deutlich.

Hier wurde die getrennte Beinflussung der Lichter und der Tiefen erheblich verbessert. Hinzu kommt noch über die Regler für Weiß/Schwarz, kann man den Kontrast sozusagen spreizen.

Damit gelingt schon in Lightroom ein erheblich besseres Ergebnis, ohne das man Photoshop bemühen muss.

Wenn ich mir jetzt vor Augen halte, das solche Anpassungen mittlerweile auch lokal machbar sind, lässt sich mit der neuen Prozessversion 2012 aber auch mit den verbesserten Möglichkeiten von Lightroom selbst einiges aus seinen Bildern herausholen.

Vielleicht habe ich wirklich zu wenig aussortiert, aber ich habe mittlerweile einige meiner Bilder neu bearbeitet, und manche sehe ich jetzt in einem anderem Licht 😉

Zum Schluss schauen wir uns noch einmal das Timelapse an, natürlich wie hier beschrieben, erneut bearbeitet.

Fazit

Es lohnt sich seinen Bestand einmal durchzusehen, und auch ältere Fotos mit den Möglichkeiten von Lightroom 5 neu zu bearbeiten. Das ist dann die Ausrede, das man doch ein paar mehr Fotos verwahrt hat 😉

Ist das neuerliche Bearbeiten eine Alternative, oder bleibt bei euch ein Foto so, wie es ursprünglich bearbeitet und vielleicht sogar veröffentlicht wurde. Hinterlasst mir doch eure Kommentare/Anregungen und gerne auch Fragen.

ciao tuoxche

[tags]Lightroom,Prozessversion 2012[/tags]

2 thoughts on “Bilder mit Lightroom neu bearbeiten

  1. Andreas

    Das zweite Video ist deutlich besser, ein großer Qualitätsunterschied.

    Mir geht es auch so, dass ich hin und wieder alte Aufnahmen neu bearbeite und auf den aktuellen Stand der Bearbeitungstechnik und meiner Fähigkeiten bringe. Denn die Fähigkeiten verändern sich ja auch. Ein bisschen unglücklich bin ich damit aber, führt das doch letztendlich in einen Zustand in dem man nie etwas fertig hat. Gibt es dann überhaupt noch eine finale Version?

    Reply
    1. Peter Post author

      Hallo Andreas,

      es ist die Frage, ob es jemals eine finale Version gibt. Man kann sich natürlich Selbstenthaltung auferlegen und fasst alte Bilder nicht mehr an, dann hätte man, soweit man die Bilder veröffentlicht eine Entwicklung aufgezeigt. Muss jeder für sich selbst entscheiden, wie man da verfährt.

      Reply

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.