Wochenrückblick 43-2019

By | 27.Oktober. 2019

Wochenrückblick 43-2019 und der Herbst zeigt sich von seiner besten Seite 😉

Wochenrückblick 43-2019Diese Wochen ging es um das NAS Betriebssystem OpenMediaVault, dass ich nun auf meinen Linux Server installiert habe. Ausgangspunkt war die Warnmeldung, dass eine der im RAID5 zusammengeschlossen Festplatten nicht mehr lesbare Sektoren aufwies.

OpenMediaVault ist ein freies Betriebssystem, dass von einem USB-Stick installiert werden kann, sobald man das Image z.B. mit Etcher auf den Stick geschrieben hat. Seinen Ursprung als Debian basiertes System kann OpenMediaVault nicht leugnen, in jedem Fall findet man sich sofort zurecht. Die Installation ist sehr stark Benutzer geführt, so dass diese Installation auch von einem Linux Neuling durchgeführt werden kann.

Wochenrückblick 43-2019Nach der Installation kann das System von einem Webbrowser aus im lokalem Netz administriert bzw. eingerichtet werden. Hier habe ich dann das neue RAID5 eingerichtet, dass dieses mal aus 4 Festplatten besteht und mit 5,5 TB auch mehr Platz bietet. Der RAID5 Aufbau und das Zurückspielen der Daten war natürlich ein recht zeitaufwändiger Prozess.

Aber er hat sich gelohnt, denn das jetzt aufgesetzte System ist beim Lesen über das Netzwerk ca. 115 MB/sec. schnell, und das stellt ungefähr das Maximum dar, das über ein GB Ethernet Netzwerk erreichbar ist.

Wochenrückblick 43-2019Dann wird Adobe so wie es aussieht Photoshop CC bis zum Ende des Jahres auf das iPad bringen. Noch ungeklärt ist die Frage, ob sich das auf alle iPdas bezieht oder nur die Pro Variante. Bei der Pro Variante, die ja vermeintlich so leistungsfähig sein soll, dass selbst 4K Videos editiert werden können, mag ja die Power ausreichen. Andererseits stellt sich die Frage, ob ein Gerät mit einem 10 Zoll Bildschirm wirklich ausreichend ist, um mehr als ein paar schnelle Korrekturen anzubringen. Entscheidend wird aber auch die Frage der Lizenz sein, also ob Cloud Nutzer es zusätzlich nutzen können.

Und habt ihr schon alle eure Uhren auf Winterzeit umgestellt? Vor allem auch die Uhren in euren Kameras? Während alle mit dem Internet verbundenen Geräte dies meist automatisch erledigen, bleiben einige Geräte, die ein manuelles Eingreifen erfordern. Da erinnert sich noch vielleicht als im Jahre 2018 eine Abstimmung der EU-Kommission lief, die die Bürger nach der Zeitumstellung fragte. Ergebnis war, dass eine Mehrheit eine solche abgelehnt hat.. Und jetzt so hört man, dass sich die Länder nicht einigen können und deshalb wird noch einmal umgestellt. Arme EU!

Alles in allem wieder eine sehr interessante Woche. Ich hoffe dass euch die Artikel gefallen und freue mich auf eure Fragen und Kommentare.

ciao tuxoche

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.